Was habt ihr als Team erreicht?

„Herausragende Qualität in der Schweißarbeit. Der Hintergrund: Die Mitarbeitenden in der Fertigung sind beim Schweißen mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Während vor einigen Jahren bei Schweißarbeiten von Stahlrohren an U-Booten ein größerer Toleranzbereich galt, sind die Toleranzen inzwischen deutlich geringer. Das ist richtig schwierig – vor allem da die großen Stahlröhren beim Schweißen ihre Position verändern können. Wir haben mithilfe von Künstlicher Intelligenz eine Lösung erarbeitet: Die Stahlröhren werden jetzt in optimale Positionen gebracht, sodass die Mitarbeitenden gezielt schweißen können. Das steigert die Performance, Arbeitsunfälle werden verringert und Kosten für Nacharbeiten entstehen erst gar nicht.
Was uns besonders freut: Mit unserer Teamleistung haben wir den OPS-Awards für herausragende Qualität gewonnen.“

Wie habt ihr das gemeinsam erreicht?

„Diese neue Qualitätsstufe bei Schweißarbeiten haben wir mit Hilfe von IoT-Sensoren erreicht. Wir haben eben solche Sensoren genutzt, die genaue Abweichungsdaten an einen Computer schicken. So können wir beobachten, wie sich die Stahlröhren während des Schweißens verhalten. Ständige Messungen ermöglichen eine zeitnahe Kontrolle des Ergebnisses: Abweichungen können millimetergenau visualisiert und Vorkehrungen getroffen werden. Es kann also ohne relevanten Zeitverzug eine Qualitätsmessung stattfinden und die Arbeiten zügig, aber unter höchsten Qualitätsansprüchen durchgeführt werden. Die gesetzte Toleranzgrenze wird bei dieser Vorgehensweise deutlich unterschritten: Wir arbeiten millimetergenau – wie ein Uhrmacher.
Es handelt sich hierbei um eine neue Technik. Da gilt: Erfahrungen sammeln! Um das zu schaffen, haben wir die Daten zum Teil am Wochenende ausgewertet. So konnten wir im Zeitplan bleiben und im Sinne des Kunden beste Qualität abliefern.“

Was bedeutet eure Leistung für thyssenkrupp?

„Wir sind richtig stolz auf den gemeinsamen Erfolg. Durch unser gebündeltes Wissen über Abteilungsgrenzen hinaus konnten wir alle Neues dazulernen. Und damit nicht genug: Wir erhalten Kundenrückmeldungen, dass genau unsere Leistung ein Grund für die Auftragsvergabe an thyssenkrupp Marine Systems ist. Denn so halten wir, was wir versprechen: Qualität Made in Germany.“

Wir gratulieren dem #topteam von thyssenkrupp Marine Systems zu dieser tollen Leistung!

Bist auch du Teil eines #topteams oder kennst Personen, die es sind? Dann schreib uns eine E-Mail. Wir freuen uns, eure Erfolge gemeinsam zu feiern!

Weitere Artikel

Mit einem Push zum Erfolg: Dieses #topteam treibt APEX voran

Unser Performance-Programm APEX soll thyssenkrupp in eine nachhaltige finanzielle Zukunft führen. Die KollegInnen des blauen Chapters arbeiten mit Hochdruck an diesem Ziel.

Digitalisierung gestaltet die Zukunft

Dieses #topteam organisiert die DigiDays 2023

Dieses #topteam matched

Alle Standorte. Alle Segmente. Alle Mitarbeitenden. Eine Plattform: we.match