Mit dabei sind freiwillige Vertreter:innen aus 10 Fachabteilungen: Dr. Sebastian Klemm (Produktion), Stefan Mengede (Energiemanagement), Axel Langmann und Stefan Ziemann (Produkt- und Prozessentwicklung), Eike Damm und Stefan Gummersbach (Cost Engineering), Amelie Erxleben und Nadine Hacheneuer (Einkauf & Lieferantentwicklung), Michael Brüggen (Vertrieb), Jana Hupperten (Logistik), Marie von Herz (Projektmanagement), Frank Latocki (Arbeitssicherheit) sowie Sebastian Weber (Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement). Was sie bereits erreicht haben und welche Projekte sie aktuell konkret umsetzen, verrät uns das #topteam im Interview.

Was habt ihr als Team erreicht?

„Unsere Gründung im Sommer 2021 war der Startschuss: Gemeinsam haben wir, im Einklang mit unserer Unternehmensstrategie „WAY AHEAD“, eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, die die Grundlage unseres Handelns und unserer weiteren Entwicklung ist.

In den letzten Monaten haben wir vor allem die Grundlagen zur Erreichung der Klimaneutralität in den Scopes 1 und 2 bis 2024 geschaffen. Zum Hintergrund: Scope 1 umfasst Emissionen aus Quellen, die direkt in unserem Besitz oder Geltungsbereich sind, wie beispielweise unser eigener Fuhrpark. Scope-2-Emissionen entstehen bei der Nutzung von Energie, die wir einkaufen. So werden wir neben der vertraglichen Umstellung auf grünen Strom Photovoltaik-Anlagen in den Werken in Rumänien und Mexico installieren. Zusätzlich investieren wir in die Nutzung von Biogas.

Aktuell arbeiten wir an einem Pilotprojekt bei Automotive Technology: Gemeinsam mit thyssenkrupp Management Consulting berechnen wir den Product Carbon Footprint (PCF) unserer Stoßdämpfer. Der PCF umfasst die gesamten Treibhausgasemissionen, die in den verschiedenen Phasen im Lebenszyklus eines Produkts verursacht werden. Die erarbeitete Methode soll ein Konzept für weitere PCF-Kalkulationen sein und in den anderen Business Units des Segments als Grundlage dienen.

Unsere Nachhaltigkeitsinitiative stößt intern auf großes Interesse. Auch, weil die Kolleginnen und Kollegen zurecht erwarten, dass wir uns als gesamtes Unternehmen diesen Herausforderungen stellen. Doch die Begeisterung für das Thema ist nicht nur intern bei den Mitarbeitenden groß, sondern auch extern bei unseren Kund:innen. Es erreicht uns jede Menge Lob – und das freut uns natürlich ganz besonders.“

Wie habt ihr das gemeinsam erreicht?

„Der Schlüssel zum Erfolg? Das Team mit seiner gesamten Diversität. Jeder SustainaBilsteiner hat „von Hause aus“ eine andere Fachrichtung und bringt einen anderen Blickwinkel mir. Und das Team ist offen für alle, jeder kann mitmachen. Somit wird das Thema Nachhaltigkeit ganz unterschiedlich betrachtet und durch dieses Spannungsfeld entstehen viele tolle Ansätze zur Entwicklung. Und: Kommunikation ist elementar. Neben monatlichen Regelmeetings entsteht der Austausch und die Identifikation insbesondere in unseren Workshops. Die gemeinsame Reflektion und ein Ausklang am Abend darf dabei natürlich auch nicht fehlen, denn das Gruppengefühl ist uns sehr wichtig.“

Was bedeutet eure Leistung für thyssenkrupp?

„Unsere Aktivitäten sind ein wichtiger Baustein zur Erreichung der Klimaneutralitätsziele von Automotive Technology – und von der ganzen Unternehmensgruppe. Zusätzlich ist Nachhaltigkeit mittlerweile ein Schlüsselkriterium bei der Akquise von Neukund:innen und dem Halten der Bestandskund:innen. Und wir sind noch nicht an der Ziellinie: Durch geschäftsübergreifenden Austausch entwickeln wir als thyssenkrupp das Thema Nachhaltigkeit gemeinsam weiter!“

 

Wir gratulieren dem #topteam von Automotive Technology zu dieser tollen Leistung!

Bist auch du Teil eines #topteams? Dann schreib uns eine E-Mail. Wir freuen uns, eure Erfolge gemeinsam zu feiern!

Weitere Artikel

Mit einem Push zum Erfolg: Dieses #topteam treibt APEX voran

Unser Performance-Programm APEX soll thyssenkrupp in eine nachhaltige finanzielle Zukunft führen. Die KollegInnen des blauen Chapters arbeiten mit Hochdruck an diesem Ziel.

Digitalisierung gestaltet die Zukunft

Dieses #topteam organisiert die DigiDays 2023

Dieses #topteam matched

Alle Standorte. Alle Segmente. Alle Mitarbeitenden. Eine Plattform: we.match